Was ist Muaythai ?

Muaythai oder thailändisches Boxen ist eine über Jahrhunderte entwickelte Kampfkunst und Methode der Selbstverteidigung. Der große Unterschied zu den Regeln des internationalen Boxsports besteht darin, daß beim thailändischen Boxen außer den Fäusten auch Ellbogen-, Knie-, Fuß und Clinchtechniken angewendet werden.

Warum Muaythai ?

Es gibt eine große Anzahl asiatischer Kampfsportarten und es stellt sich die Frage, welchen Stellenwert das thailändische Boxen hat? In Bezug auf die Wirksamkeit läßt sich die Frage am Besten an Tatsachen festmachen.Am 21.01.1974 fand ein Turnier zwischen Kung Fu -Meistern aus Hongkong und Boxern aus Thailand statt. Die Zuschauer hatten nicht lange Freude an diesen Wettkämpfen, da alle Kung Fu -Kämpfer in der ersten Runde durch K.O. besiegt wurden. In der gleichen Weise sind kurze Zeit später Karatekas aus Japan und den Philippinen besiegt worden.Gründe dieser Überlegenheit sind in den realistischen Trainingsmethoden und in den harten Wettkämpfen zu suchen (Muaythai verzichtet auf Vorführungsformen oder sogenannte Kata).

  • facebook
  • IFMA :: International Federation of Muaythai Amateur
  • European Muaythai Federation EMF